Empfohlene Produkte

Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)

Da immer mehr Patienten einen asymptomatischen Diabetes aufweisen und wegen verkalkter Gefäße einen falsch-unauffällige oder falsch-hohe Knöchel-Arm-Indexwerte (ABI) aufweisen, hat sich in den letzten Jahren die Art und Weise verändert, wie man die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) erkennt. 20-30 % aller Diabetiker haben verkalkte Gefäße. Die Messung des Zehendrucks, die Pulsvolumenerfassung (PVR) und die Messung des transkutanen Sauerstoffpartialdrucks (tcpO2) stellen zuverlässige, nicht-invasive Alternativen für Gefäßtests dar.

Die pAVK ist eine Erkrankung, die durch die Verengung von peripheren Arterien hervorgerufen wird und das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und einen frühzeitigen Tod erhöht. Das klassische pAVK-Syndrom sind vorübergehendes Hinken oder Schmerzen beim Gehen, allerdings sind ganze zwei Drittel aller Patienten asymptomatisch. Eine frühe Diagnose und Behandlung mit nicht-invasiven Gefäßtests sind entscheidend, um Leben zu retten.

Das diabetische Fußsyndrom führt hauptsächlich aufgrund von neuropathischer, peripherer arterieller Verschlusskrankheit und/oder Infektion häufig zu Geschwüren und möglicherweise sogar zur Amputation von Gliedmaßen. Dieses Syndrom ist eine der kostspieligsten Komplikationen von Diabetes.

Weshalb ist die Diagnose bei Diabetikern komplexer?
  • Verkalkte Gefäße
  • Neuropathie
  • Längere und multiple Läsionen
  • Asymptomatisch
  • Weniger Kollateralfluss
  • Probleme der Mikrozirkulation
  • Schwereres Perfusionsdefizit im Fuß
Simultane Komplett-Beurteilung

Das PeriFlux 6000 Combined System bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit, mit einem System gleichzeitig sowohl den Zehendruck, PVR-Werte als auch die transkutane Sauerstoffsättigung im Gewebe zu messen. So erhalten Sie Gliedmaße, retten Leben, senken Kosten und ersparen menschliches Leid.

Die anwenderfreundliche Software leitet den Nutzer anhand eines standardisierte Messverfahrens durch die Untersuchung, so dass man zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse erhält.

Es wird sofort ein umfassender Bericht mit allen klinischen Daten sowie deutlichen Kurvenauswertungen erstellt. Der Bericht sowie der Messvorgang lassen sich individuell an klinische Verfahren weltweit anpassen.

Perfusions-Bildgebung bei pAVK und diabetischen Fußgeschwürens

Perimed war das erste Unternehmen, das laserbasierte Bildgebung der Mikrozirkulation auf den Markt gebracht hat, und ist seit über 40 Jahren weltweit führend darin, diese Techniken zu perfektionieren.

Das PeriCam PSI bietet die Möglichkeit, die Mikrozirkulation im Gewebe anhand einer Laser-Speckle-Kontrastanalyse (LASCA oder LSCI) schnell und genau zu beurteilen. Dies entspricht der wachsenden Nachfrage nach nicht-invasiven Bildgebungstechniken in der Diagnostik. In allen bedeutsamen Richtlinien [siehe 1,2,3] zur Diagnose und Behandlung von pAVK und diabetischen Fußgeschwüren wird anerkannt, dass eine Beurteilung der Mikrozirkulation erforderlich ist. Die International Working Group on the Diabetic Foot (IWGDF) betont zudem, dass es geboten sei, die Stellung der neuartigen Methoden zur Perfusionsbeurteilung zu untersuchen [siehe 3].

In den neuesten Expertenbewertungen wird LSCI als eine mögliche Diagnosetechnik zur Bestimmung der Gewebeperfusion bei Patienten mit pAVK [siehe 4] und/oder diabetischen Fußgeschwüren [siehe 5] genannt. PeriCam PSI hat sich als vielversprechendes Instrument für diese Beurteilungen erwiesen [siehe 6,7]. Im Vergleich zu anderen diagnostischen Techniken bietet es mehrere Vorteile:

  • Nicht-invasiv
    • Kein Kontakt mit dem Patienten erforderlich
    • Keine injizierbaren Kontrastmittel erforderlich
    • Keine ionisierende Strahlung
  • Einfache Nutzung
    • Intuitiv bedienbare und leistungsfähige Software zur Einrichtung, Aufzeichnung und Analyse der Messungen
    • Kleinformatiges System, das in geschäftiger und beengter Umgebung große Flexibilität bietet
    • Einfache Positionierung aufgrund des flexiblen Arms und Kugelkopfes.
  • Schnell
    • Echtzeit-Bildgebung: bis zu 100 Bilder pro Sekunde

Das Pericam PSI Imaging System ist in den USA, Europa, China und vielen anderen Märkten zur Messung der Mikrozirkulation klinisch zugelassen.

Referenzen:

  1. Conte MS, Bradbury AW, Kolh P, et. al, Global Vascular Guidelines on the Management of Chronic Limb-Threatening Ischemia. Eur J Vasc Endovasc Surg. 2019 Jul;58(1S):S1-S109.e33. doi: 10.1016/j.ejvs.2019.05.006.
  2. Mills JL, Conte MS, Armstrong DG, et al. The Society for Vascular Surgery Lower Extremity Threatened Limb Classification System: Risk stratification based on Wound, Ischemia, and foot Infection (WIfI). J Vasc Surg. 2014;59(1):220034.e1-2. DOI: 10.1016/j.jvs.2013.08.003
  3. Hinchliffe et al. Guideline on diagnosis, prognosis and management of peripheral artery disease among people with diabetes (IWGDF 2019 update). Diab Metab Res Rev. 2020. e3276 DOI: 10.1002/dmrr.3276
  4. Kirsten F. Ma, Simone F. Kleiss, Richte C.L. Schuurmann, Reinoud P.H. Bokkers, Çagdas Ünlü & Jean-Paul P.M. De Vries (2019) A systematic review of diagnostic techniques to determine tissue perfusion in patients with peripheral arterial disease, Expert Review of Medical Devices, 16:8, 697-710, DOI: 10.1080/17434440.2019.1644166
  5. Onno A. Mennes, Jaap J. van Netten, Riemer H.J.A. Slart and Wiendelt Steenbergen, “Novel Optical Techniques for Imaging Microcirculation in the Diabetic Foot”, Current Pharmaceutical Design (2018) 24: 1304. DOI: 10.2174/1381612824666180302141902
  6. Anne Humeau-Heurtier, Pierre Abraham, Samir Henni, Bi-dimensional variational mode decomposition of laser speckle contrast imaging data: A clinical approach to critical limb ischemia?, Computers in Biology and Medicine 86, 2017, 107-112 DOI: 10.1016/j.compbiomed.2017.05.012
  7. A. Mennes, J.J. van Netten, J.G. van Baal, W. Steenbergen, Assessment of microcirculation in the diabetic foot with laser speckle contrast imaging, Physiological Measurement 40 065002 DOI: 10.1088/1361-6579/ab2058
 PeriFlux 6000
Combined System –

Anleitungsvideo
 PeriCam PSI NR –
Beurteilung der Mikrozirkulation
im diabetischen Fuß
ESVS-Schulungsvideo
Prof. Pirkka Vikatmaa
Helsinki University Hospital
Periphere Arterienverschlusskrankheit
– Diagnose bei Patienten mit Diabetes
von
Prof. R. Hinchliffe

Füllen Sie das Formular aus, um mehr Informationen zu erhalten

Haftungsausschluss: Es ist möglich, dass die Produkte auf der Perimed-Website nicht in allen Märkten zum Verkauf freigegeben sind.