PeriFlux 6000
Combined System

Die einzige Lösung, die alle Test für eine WIFI-Klassifizierung umfasst.

Instrumente für eine bessere Beurteilung

Das PeriFlux 6000 Combined System bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit, mit einem System gleichzeitig sowohl den Zehendruck, PVR-Werte als auch die transkutane Sauerstoffsättigung im Gewebe zu messen. So erhalten Sie Gliedmaße, retten Leben, senken Kosten und ersparen menschliches Leid.

Die anwenderfreundliche Software leitet den Nutzer anhand eines standardisierte Messverfahrens durch die Untersuchung, so dass man zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse erhält.

Es wird sofort ein umfassender Bericht mit allen klinischen Daten sowie deutlichen Kurvenauswertungen erstellt. Der Bericht sowie der Messvorgang lassen sich individuell an klinische Verfahren weltweit anpassen.

Die weltweiten Richtlinien der Vaskulärmedizin zum Management von chronischer, für Gliedmaßen bedrohlicher Ischämie (CLTI, Juli 2019) empfehlen dringend
Zehendruckmessungen für allen Patienten mit einem Verdacht auf CLTI und Gewebeverlust.

Mit dem PeriFlux 6000 Combined System lässt sich der Druck gleichzeitig an bis zu sechs Stellen (Arme, Finger und Beine) beurteilen. Das PeriFlux 6000 Combined System besitzt einen eingebauten Luftkompressor, d. h. dem Instrument muss keine Luft über einen Wandanschluss zugeführt werden. Das System verfügt über thermostatische Laser-Doppler-Sonden, die die Zehen lokal auf 40° C erwärmen, da kalte ischämische Füße vor der Messung aufgewärmt werden müssen. Dadurch werden herkömmliche Arten der Erwärmung, wie warme Fußbäder, Heizkissen und dergleichen hinfällig.

Anders als Photoplethysmographie-Sensoren (PPG) bedürfen Laser-Doppler-Sensoren keiner Pulsatilität. Dies ist besonders wichtig, da so beim Laser-Doppler-Verfahren auch bei Patienten mit CLTI ein sehr niedriger Blutdruck erfasst werden kann. Auf diese Weise lässt sich auch bei Patienten mit verkalkten Gefäßen und/oder verminderter Durchblutung ein Messergebnis erzielen. Das PeriFlux 6000 Combined System nutzt thermostatische Laser-Doppler-Sonden, wodurch die Messungen faktisch standardisiert werden und vergleichbare, zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse erzeugen.

Mit dem System lässt sich ebenso der transkutane Sauerstoffpartialdruck (tcpO2) im Gewebe messen, um die Stoffwechsellage der Gliedmaße wiederzugeben. Diese Beurteilung der Mikrozirkulation ist besonders nützlich für die Wundheilungsprognose, die Bestimmung der Amputationshöhe und die Qualifizierung für hyperbare Sauerstofftherapie.

Das PeriFlux 6000 Combined System dient zudem zur Pulsvolumenerfassung (PVR) an bis zu sechs Stellen gleichzeitig, Beurteilung des Hautperfusionsdrucks, des Fingerdrucks, der Laufband-Ergometrie und der segmentalen Blutdruckwerte.

Anleitungsvideo für das PeriFlux 6000 Combined System
ESVS-Schulungsvideo – Professor Maarit Venermo

Füllen Sie das Formular aus, um mehr Informationen zu erhalten

Haftungsausschluss: Es ist möglich, dass die Produkte auf der Perimed-Website nicht in allen Märkten zum Verkauf freigegeben sind.