PeriIont für Laser-Doppler-Flussmetrie (LDF)

PeriIont Micropharmacology System

Iontophorese ist eine Technik, mit der man geladene Moleküle oder Medikamente durch eine Gewebebarriere transportieren kann. In Kombination mit der Laser-Doppler- oder der Laser-Speckle-Technik erweist sich Iontophorese als hilfreich bei der Diagnose und weiteren Untersuchung von endothelialer Dysfunktion. 1Roustit et al, Assessment of endothelial and neurovascular function in human skin microcirculation, Trends in Pharmacological Sciences, 2013, 34(7):373-84

Iontophorese ist eine Technik, die dazu dient, Medikamente in ionischer Form durch intakte Haut hindurch zu transportieren. Je nachdem, um welches Medikament es sich handelt, kann dies Auswirkungen auf die lokale Blutperfusion haben. Die Technik basiert auf dem Prinzip, dass Ionen in einer Lösung ihrer elektrischen Ladung entsprechend wandern, wenn Spannung anliegt.

Das PeriIont Micro Pharmacology System ist ein Iontophoresesystem, mit dem sich winzige Medikamentenmengen auf kontrollierte und nicht-invasive Weise verabreichen lassen. Nutzt man zudem die Laser-Doppler- oder Laser-Speckle-Technik, kann man die vaskuläre Reaktion auf das Medikament noch bei der Verabreichung beobachten. Das PeriIont Micro Pharmacology System ist hilfreich bei der Untersuchung von endothelialer Dysfunktion und ist sowohl für das PeriFlux System 6000 als auch das PeriCam PSI System erhältlich.

PeriIont Micropharmacology System

Das PeriIont Micropharmacology System ist ein vielseitiges Hilfsmittel, um zu untersuchen, wie die Mikrozirkulation auf nicht-invasiv verabreichte Medikamente reagiert. Das System wird als Komplettpaket angeboten, das alles umfasst, was für die Messungen benötigt wird.

Endotheliale Dysfunktion

Iontophorese eignet sich hervorragend zur Untersuchung des Endothels und zur Beurteilung der endothelabhängigen und endothelunabhängigen Vasodilatation.

MERKMALE PERIFLUX SYSTEM 6000 MERKMALE PERICAM PSI NR
Einzelpunkt-Überwachung. Bildgebung eines größeren Bereichs.
Geringe Mengen der Medikamentenlösung erforderlich. Transparente Kammer zur Medikamentenabgabe.
Standardisierte Hauttemperatur während des Experiments. Berechnung der Rötungsstatistik.

Referenzen:

  1. Roustit et al, Assessment of endothelial and neurovascular function in human skin microcirculation, Trends in Pharmacological Sciences, 2013, 34(7):373-84

Füllen Sie das Formular aus, um mehr Informationen zu erhalten

Haftungsausschluss: Es ist möglich, dass die Produkte auf der Perimed-Website nicht in allen Märkten zum Verkauf freigegeben sind